Logo Diogenes Verlag
Leon de Winter  |  Leo Kaplan  |  Roman, Taschenbuch, 544 Seiten | € (D) 12.90 / sFr 18.90* / € (A) 13.30

Roman, detebe 23317, 544 Seiten
Erschienen im Aug. 2002

ISBN 978-3-257-23317-9
(D) 12.90 / (A) 13.30
sFr 18.90*
* unverb. Preisempfehlung

Merken Platzhalter Okay-Icon Drucken

Leon de Winter
Leo Kaplan

Aus dem Niederländischen von Hanni Ehlers

Der Schriftsteller Leo Kaplan, fast vierzig, fast Millionär, ist ein Virtuose des Ehebruchs. Bis es seiner Ehefrau Hannah zu bunt wird. Kaplan muss erkennen, dass er durch seine Liebeseskapaden nicht nur seine Ehe, sondern auch seine Kreativität verspielt hat. Erst als er überraschend seine große Jugendliebe wiedertrifft, beginnt er zu verstehen, wie er zu dem wurde, der er heute ist. Ein bewegender Roman über die Sehnsucht und die Suche nach den eigenen Wurzeln.

Mehr zum Inhalt

Kurz bevor Leo Kaplan die große Erbschaft seines Vaters antritt, verwandelt sich sein Leben in einen Scherbenhaufen. Der Schriftsteller hat mit seinen zahlreichen Liebeseskapaden nicht nur seine Ehe mit Hannah, sondern auch seine Kreativität verspielt. Fast vierzig, weiß Kaplan weniger denn je, wer er eigentlich ist. Eine PR-Tour anlässlich seines zuletzt erschienenen Romans führt ihn nach Rom. Dort begegnet er überraschend Ellen de Waal, seiner ersten großen – und traumatisch beendeten – Liebe. Für Kaplan birgt dieses Wiedersehen die bestürzende Erkenntnis, warum er seine Ehe so verkommen ließ und warum er nicht mehr schreiben kann. Es scheint für ihn nur eine Rettung zu geben: noch einmal Einlass zu finden im verloren geglaubten Paradies. Die ergreifende Liebesgeschichte umspannt eine Vielzahl von Schauplätzen – unter anderem Amsterdam, Kairo, Rom – und verbindet mosaikartig die eindrücklichsten Schicksale und Tragödien eines halben Jahrhunderts.

Stimmen

»Dem Leser schlägt in ›Leo Kaplan‹ eine ungezügelte Phantasie und erzählerische Vitalität entgegen, die so unterhaltsam wie verblüffend ist.«Abendzeitung

Lesezeichen / Weitersagenschliessen